Coronavirus und Fruchtbarkeit

Weitere Informationen
inseminacion artificial

Künstliche Insemination

In Spanien haben ca. 20% aller Paare im fruchtbaren Alter ein Probleme, wenn es darum geht ein Kind auf natürlichen Weg zu bekommen. Wenn Sie mehr als ein Jahr erfolglos versucht haben ein Baby zu bekommen bräuchten Sie möglicherweise Hilfe.

Ginefiv Künstliche Insemination

Die künstliche Insemination ist aufgrund ihrer Wirksamkeit und Einfachtheit eine der häufigsten Reproduktionstechniken. Wir erklären Ihnen auf schlichte Weise worin die Behandlung besteht und lösen etwaige Zweifel um Ihnen bei der Verwirklichung des Projekts Familie zu helfen.

Was ist die künstliche Insemination?

Die künstliche Insemination ist eine einfache Behandlung unter den Assistierten Reproduktionsbehandlungen; Hierbei findet die Befruchtung im weiblichen Reproduktionsapparat statt. Es ist daher eine Kontrolle des Zyklusverlaufs der Frau mittels Ultraschall notwendig und wenn sie kurz vor dem Eisprung steht, wird die Samenprobe des Mannes agegeben. Vom Labor wird die Kapazitation und Selektion der Spermatozoen vorgenommen die die besten Befruchtungschancen aufweisen. Die Spermienprobe wird mit einer Kanüle in die Gebärmutter eingeführt. Dies is schmerzfrei und wird in der Arztpraxis vorgenommen; Es is kein Rasten nacher notwendig.

In welchen Fällen wird die künstliche Insemination empfohlen?

Generell ziehlt die künstliche Insemination auf junge Paare mit leichten Fertilitätsproblemen ab (zw.18 und 38 Jahren). Sie ist auch empfehlenswert bei Fällen mit leichter Beeinträchtigug des Spermiogramms, Schwierigkeiten während des Koitus (wie z.B Vaginismus), Veränderungen des Zervixschleims, leichter Endometriosis, immunologischen Faktoren mit niedriegem Antikörpertitel, Eisprungunregelmässigkeiten oder unbekannter Sterilitätsgrund. Diese Methode wird auch von Frauen ohne Partner oder mit Partnerin gewählt, da sie auf einen Spendersamen zurückgreifen müssen um die künstliche Insemination durchführen zu können.

  • Heterosexuelle Paare mit leicher Beeinträchtigung des Spermiogramms
  • Heterosexuelle Paare bei denen der Mann Überträger einer genetischen Krankheit ist
  • Paare mit ungeklärtem Sterilitätsgrund
  • Dificultades coitales (ej: vaginismo)Schwierigkeiten beim Koitus (z.B. Vaginismus)
  • Mujeres con alteraciones del moco cervicalVeränderungen des Zervixschleims
  • Frauen mit leichter Endometriose
  • Frauen mit unregelmässigem Eisprung
  • Frauen mit gleichgeschlechtlicher Partnerin

Worin besteht die künstliche Insemination?

Die künstliche Insemination besteht darin die vorher im Labor aufbereiteten Spermien auf künstliche Weise in die Gebärmutterhöhle einzuführen, zum möglichst nahen Zeitpunkt des Eisprungs.

Die künstliche Insemination dauert normalerweise 8 bis 10 Tage und besteht aus 3 Phasen:

estimulacion ovarica

Phase 1:Stimulation der Eierstöcke

Während dieser Phase werden die Eierstöcke stimuliert mit dem Ziel, eine bestimmte Anzahl an Follikel zu gewinnen, die einen zufriedenstellenden Eisprung herbeiführen. All das durch Hormoneinnahme, ähnlich derer die den Menstruationszyklus regulieren. Aber es kann auch mit dem natürlichen Zyklus der Frau gemacht werden.

Während des Prozesses müssen Spezialisten den Follikelwachstum durch Ultraschalluntersuchungen kontrollieren.

Fase 2 Inseminacion artificial seleccion espermatozoides

Phase 2: Auswahl und Kapazitation der Spermien

Das ist der Moment der Auswahl der besten Spermatozoen für die Befruchtung. Die Pobe kann sowohl vom Partner kommen als auch von einem Samenspender.

Wir selektieren die befruchtungsfähigsten Spermien und stimulieren ihre Befruchtungskapazität und Qualität. Unsere Biologen können die MACS-Technik anwenden. Sie gewährleistet den Gewinn durch immunomagnestiche Selektion, derjenigen Spermien, die keine Zellschäden aufweisen, welche die Befruchtungskapazität für die Eizelle beeinträchtigen würden und somit gegenüber den Anderen grössere Chancen aufweisen.

Fase 4 Transferencia Embrionaria

Phase 3: Insemination

Die vorher ausgewählten und kapazitierten Spermatozoen werden, mithilfe einer dünnen Kanüle in die Gebärmutterhöhle eingeführt, dadurch können sie so nahe als möglich dem eigentlichen Befruchtungsort zugeführt werden um dort die Befruchtung und Schwangerschaft zu ermöglichen.

Die Insemination wird in unseren Räumlichkeiten der gynäkologischen Praxis durchgeführt und dauert nur ein paar Minuten, ist absolut schmerzfrei und braucht keine Betäubung.

Ergebnisse der künstlichen Insemination

Die künstliche Insemination ist eine Behandlung mit guten Ergebnissen. Aufgrund ihrer weniger komplexen Natur sind die Schwangerschaftsraten etwas niedriger als beim Rest de Behandlungen, trotzdem ist die kumulierte Rate nach 3 Behandlungszyklen zwischen 45 und 56%, zu bedenken aber die Rate hängt vom Alter der Frau ab.

Preis der künstlichen Insemination

Der Preis der künstlichen Insemination hängt von Ihrem konkreten Fall ab. Gerne können Sie einen unverbindlichen Kostenvoranschlag über unsere Webseite anfordern; Klicken Sie hier

Häufige Fragen