Techniken und BehandlungenEmpfang von Gameten und Embryonen

Spendersamenbank

 

Was sollten Sie über die Samenspende bei Ginefiv wissen?

Die Samenspende in Spanien ist absolut legal un unabhängig von der Nationalität bzw Herkunft der Patientin.

Samenspende laut Gesetz bedeutet:
  • Anonym: Ginefiv darf auf keinen Fall die Identität der Spender der Patientin preisgeben, noch umgekehrt.
  • Altruistisch: Die Samenspende ist ein solidarischer Akt und sehr grosszügig, kann keinen lukrativen Zweck haben, auch wenn eine Entschädigung für den Zeitaufwand vorgesehen ist.
  • Freiwillig

Alle Spender von Ginefiv müssen sich regelmässig umfangreichen Untersuchungen unterziehen und die Proben der Spender sind  Gegenstand der Quarantänezeiten um jeglich mögliche Patologie der Übertragung ausschliessen zu können.

Dank der hohen Anzahl der Samenspender  über die Ginefiv verfügt, kann unsere Klinik mit Leichtigkeit Samenspender finden, die äusserlich sehr ähnliche Merkmale mit den EmpfängerInnen. haben und kompattibel sind.

Wer sind die Samenspender?

Die Samenspender sind jung und grösstenteils haben sie die spanische Nationalität (96%). Ausserdem kommen sie generell aus einem universtitären Umfeld, aber was pirinzipiell wohl das Wichtigste ist,  sie haben eine grosse Neigung zu helfen; Was wahrscheinlich eines der grosszügigsten ihrer Taten ist: “helfen Leben zu schaffen”.

Alle Spender bei Ginefiv sind zwischen 18-35 Jahre alt (Durchschnittsalter 22 Jahre); ohne  eigene  oder familiäre Vorgeschichte  schwere Erbkrankheiten betreffend ; Sie wurden alle freiwillig strikten sanitären Untersuchungen unterzogen, psychologischen Tests; nicht nur um eine aussergewöhnliche Spermienqualität zu garantieren, sondern auch wegen ihrer physischen und mentalen Gesundheit.
 

Banco de semen

Hat der Samenspender Ähnlichkeit mit mir?

Dank der hohen Anzahl der Samenspender über die Ginefiv verfügt, kann unsere Klink mit Leichtigkeit Samenspender finden, die äusserliche sehr ähnliche Merkmale mit den EmpfängerInnen haben und kompattibel sind.

Wonach werden die Spender bei Ginefiv ausgewählt?

Der Auswahlprozess der Samenspender bei Ginefiv ist ziemlich streng, tatsächlich werden von allen möglichen Spendern nur  5%  tatsächlich als Samenspender in Frage kommen. Die Untersuchungen der sich die möglichen Spender zur Auswahl unterziehen müssen sind in folgende Bereiche unterteilt:

  • Bestimmung der Spermienqualität
    • Minimumkonzentration der Spermien: 90 Mil/ml
    • Spermienmobilität: höher als 50%
    • Normale Morfologie: höher als 15%
    • Kontrolle Einfrieren-Ausfrieren mit Spermienüberlebenstest REM höher als 10 Mil/ml (pro einzelner Probe)
  • Medizinische Untersuchungen
    • GENERELL
      • Blutgruppe und Rhesusfaktor
    • ÜBERTRAGBARE KRANKHEITEN
      • Herpesvirus
      • Chlamydien
      • Antikörper des Cytomegalovirus (CMV IgG y IgM)
      • Gonorrö
      • Antigen, Antiköper der Oberfläche und Core der Hepatitis B
      • Hepatitis C
      • HIV 1 und 2 (Virus der Humananen Immuninsuffizienz Typ1 und 2)
      • Syphilis (Wassermann-Test)
    • GENETIK
      • Karyotyp
      • Zystische Fibrose
      • Blutbild (um die Präsenz der Beta-Thalassämie auszuschliessen)
  • Psychologische Tests
    • Psychologischer Test
    • Gespräch mit der Psychologin
Diesen Inhalt Weiterleiten: